Offenstallwissen

Offenstallwissen

​​​​​​Der Lieblings-Unterstand

Veterinäramt Hannover fördert Offenstallhaltung

​Veröffentlicht am ​​​​​​10.​​​​3.201​​​​​6

​​​Wir haben 6 größere Offenstallgruppen mit insgesamt 10 Unterständen. Einer davon wird mit großem Abstand am meisten genutzt:

Unterstand Offenstall

​Es ist der mittlere Unterstand im Paddock Trail 2. Die Herde hat zwei Unterstände (im oberen Bild rechts und links zu sehen), die jeweils an drei Seiten geschlossen sind und den mittleren Unterstand, bei dem nur eine Seite mit einem Windschutznetz versehen ist. Vor allem in diesem Unterstand sieht man die Pferde sehr oft sowohl stehend als auch liegend.

Unterstand Offenstall

Da fragt man sich natürlich, wodurch sich dieser Unterstand von den anderen unterscheidet.


Mehr Sicherheit durch Lage in der Mitte

Der Lieblingsunterstand steht ziemlich mittig, während sich die anderen beiden Unterstände am Rand der Fläche befinden. Man sieht es auf dem folgenden Bild.

Unterstand Offenstall

Bei der Hecke haben wir in diesem Offenstall vor allem die dornigen Vertreter ausgewählt (Wildrosen, Weißdorn, Sanddorn, …), mit dem Ziel, dass wir die Zäune irgendwann beseitigen können. Die Pferde knabbern sehr gerne an den frischen Trieben (aber vernichten eben nicht die ganzen Büsche) und die Vögel finden viele gute Versteck- und Nistmöglichkeiten. Auch zu dieser Jahreszeit ist die Hecke sehr gut besucht.

Unterstand Offenstall

In der Mitte von „ihrem Revier“ fühlen sich die Pferde sicherer als am Rand. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Pferde diesen Unterstand von allen Seiten auch als Windschutz nutzen können. Bei passender Windrichtung stehen die Pferde auch gerne hinter dem Unterstand.


Gute Fluchtmöglichkeit durch fehlende Wände

Pferde sind Flucht- und Steppentiere und keine Höhlenbewohner. Der Aufenthalt in einem geschlossenen Unterstand ist eher unnatürlich. Man sieht daher die Pferde auch oft vor einem Unterstand unter dem Vordach stehen, wo sie Witterungsschutz haben und trotzdem schnell flüchten können.

Unterstand Offenstall

Ein Unterstand mit nur ein oder zwei geschlossenen Seiten begünstigt eine schnelle Flucht.


Freie Sicht durch Windschutznetz

Für ein Fluchttier ist die freie Sicht sehr wichtig, um mögliche Feinde rechtzeitig zu erkennen. Windschutznetze sind da eine tolle Möglichkeit, freie Sicht und Wetterschutz zu kombinieren.


Nähe zu den Heuraufen

Die Lage des Lieblings-Unterstandes in diesem Paddock Trail ist für die Pferde sehr günstig. Er liegt noch quasi in Sichtweite zu den Heuraufen. Es kommt relativ häufig vor, dass ein Teil der Herde noch an den Raufen frisst und ein anderer Teil (oder auch einzelne Pferde) sich im Unterstand ausruhen.

Dieser sehr einfache Unterstand wird von den Pferden am häufigsten benutzt. Welcher der aufgeführten möglichen Gründe die größte Rolle spielt, bleibt jedoch ein Geheimnis :-).

Zu erwähnen ist auch noch, dass es Wetterlagen gibt (längere Zeit nass und sehr windig), bei denen die Herde die vorderen geschlosseneren Unterstände bevorzugt.

​​​​​​Der Lieblings-Unterstand

Veterinäramt Hannover fördert Offenstallhaltung

​Veröffentlicht am ​​​​​​10.​​​​3.201​​​​​6

​​​Wir haben 6 größere Offenstallgruppen mit insgesamt 10 Unterständen. Einer davon wird mit großem Abstand am meisten genutzt:

Unterstand Offenstall

​Es ist der mittlere Unterstand im Paddock Trail 2. Die Herde hat zwei Unterstände (im oberen Bild rechts und links zu sehen), die jeweils an drei Seiten geschlossen sind und den mittleren Unterstand, bei dem nur eine Seite mit einem Windschutznetz versehen ist. Vor allem in diesem Unterstand sieht man die Pferde sehr oft sowohl stehend als auch liegend.

Unterstand Offenstall

Da fragt man sich natürlich, wodurch sich dieser Unterstand von den anderen unterscheidet.


Mehr Sicherheit durch Lage in der Mitte

Der Lieblingsunterstand steht ziemlich mittig, während sich die anderen beiden Unterstände am Rand der Fläche befinden. Man sieht es auf dem folgenden Bild.

Unterstand Offenstall

Bei der Hecke haben wir in diesem Offenstall vor allem die dornigen Vertreter ausgewählt (Wildrosen, Weißdorn, Sanddorn, …), mit dem Ziel, dass wir die Zäune irgendwann beseitigen können. Die Pferde knabbern sehr gerne an den frischen Trieben (aber vernichten eben nicht die ganzen Büsche) und die Vögel finden viele gute Versteck- und Nistmöglichkeiten. Auch zu dieser Jahreszeit ist die Hecke sehr gut besucht.

Unterstand Offenstall

In der Mitte von „ihrem Revier“ fühlen sich die Pferde sicherer als am Rand. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Pferde diesen Unterstand von allen Seiten auch als Windschutz nutzen können. Bei passender Windrichtung stehen die Pferde auch gerne hinter dem Unterstand.


Gute Fluchtmöglichkeit durch fehlende Wände

Pferde sind Flucht- und Steppentiere und keine Höhlenbewohner. Der Aufenthalt in einem geschlossenen Unterstand ist eher unnatürlich. Man sieht daher die Pferde auch oft vor einem Unterstand unter dem Vordach stehen, wo sie Witterungsschutz haben und trotzdem schnell flüchten können.

Unterstand Offenstall

Ein Unterstand mit nur ein oder zwei geschlossenen Seiten begünstigt eine schnelle Flucht.


Freie Sicht durch Windschutznetz

Für ein Fluchttier ist die freie Sicht sehr wichtig, um mögliche Feinde rechtzeitig zu erkennen. Windschutznetze sind da eine tolle Möglichkeit, freie Sicht und Wetterschutz zu kombinieren.


Nähe zu den Heuraufen

Die Lage des Lieblings-Unterstandes in diesem Paddock Trail ist für die Pferde sehr günstig. Er liegt noch quasi in Sichtweite zu den Heuraufen. Es kommt relativ häufig vor, dass ein Teil der Herde noch an den Raufen frisst und ein anderer Teil (oder auch einzelne Pferde) sich im Unterstand ausruhen.

Dieser sehr einfache Unterstand wird von den Pferden am häufigsten benutzt. Welcher der aufgeführten möglichen Gründe die größte Rolle spielt, bleibt jedoch ein Geheimnis :-).

Zu erwähnen ist auch noch, dass es Wetterlagen gibt (längere Zeit nass und sehr windig), bei denen die Herde die vorderen geschlosseneren Unterstände bevorzugt.

Kontakt

Dr. Tanja Romanazzi

Wallrodaer Str. 13

01900 Großröhrsdorf

​T. 035952 28098

F. 035952 28096

Email tr (ät) offenstallkonzepte.com

zum Offenstall

YouTube-Kanal

zur Offenstall

Facebook-Gruppe

tr@offenstallkonzepte.com

© 2018 Offenstallkonzepte

Kontakt

Dr. Tanja Romanazzi

Wallrodaer Str. 13

01900 Großröhrsdorf

T. 035952 28098

F. 035952 28096

Email tr (ät) offenstallkonzepte.com

zum Offenstall YouTube-Kanal
zur Offenstall Facebook-Gruppe

zum Offenstall

YouTube-Kanal

zur Offenstall

Facebook-Gruppe

tr@offenstallkonzepte.com

© 2018 Offenstallkonzepte

Kontakt

Dr. Tanja Romanazzi

Wallrodaer Str. 13

01900 Großröhrsdorf

T. 035952 28098

F. 035952 28096

Email tr (ät) offenstallkonzepte.com

zum Offenstall YouTube Kanal

zum Offenstall
YouTube Kanal

zur Offenstall Facebook Gruppe

zur Offenstall
​Facebook Gruppe

© 2018 Offenstallkonzepte